ANR 2040 UMBAU MFH BASEL

Das städtische Reihenhaus am Morgartenring in Basel wurde, wie die gesamte Häuserreihe, in die das Gebäude eingebunden ist, in den 30er Jahren erbaut und im Rahmen eines Eigentümerwechsels grundlegend saniert.
Drei Wohnungen, sowie ein Bürogeschoss, wurden in ihrer räumlichen Struktur auf die Bedürfnisse der heutigen Nutzer angepasst. Dabei wurden die historischen Elemente und Materialien herausgearbeitet bzw. weiterentwickelt. Zeitgemässe Raumfolgen und eine modernisierte Haustechnik finden zusammen mit den ursprünglichen baulichen Qualitäten zu einem harmonischen Gesamtbild. So wurden die Bäder vergrössert, die Küchen teilweise im offenen Wohnraum integriert. Wo immer es möglich war, wurde der Originalparkettboden geschliffen und neugeölt und wenn nötig, durch neuen Parkett ergänzt. Nur in den Gangbereichen und in den Bädern wurde, als neues Material, ein dunkler, geschliffener und versiegelter Anhydridboden verlegt. Die Fassade erhielt einen subtil texturierten neuen Aussenputz, Eichenholzfenster und textile Ausstellmarkisen, die dem Gebäude bei Sonnenschein ein leichtes Erscheinungsbild verleihen.

 

    ANR 2040 UMBAU MFH BASEL

    Das städtische Reihenhaus am Morgartenring in Basel wurde, wie die gesamte Häuserreihe, in die das Gebäude eingebunden ist, in den 30er Jahren erbaut und im Rahmen eines Eigentümerwechsels grundlegend saniert.
    Drei Wohnungen, sowie ein Bürogeschoss, wurden in ihrer räumlichen Struktur auf die Bedürfnisse der heutigen Nutzer angepasst. Dabei wurden die historischen Elemente und Materialien herausgearbeitet bzw. weiterentwickelt. Zeitgemässe Raumfolgen und eine modernisierte Haustechnik finden zusammen mit den ursprünglichen baulichen Qualitäten zu einem harmonischen Gesamtbild. So wurden die Bäder vergrössert, die Küchen teilweise im offenen Wohnraum integriert. Wo immer es möglich war, wurde der Originalparkettboden geschliffen und neugeölt und wenn nötig, durch neuen Parkett ergänzt. Nur in den Gangbereichen und in den Bädern wurde, als neues Material, ein dunkler, geschliffener und versiegelter Anhydridboden verlegt. Die Fassade erhielt einen subtil texturierten neuen Aussenputz, Eichenholzfenster und textile Ausstellmarkisen, die dem Gebäude bei Sonnenschein ein leichtes Erscheinungsbild verleihen.