2036

INFRASTRUKTURBAU HELVETIA VERSICHERUNGEN, BASEL

ARGE Powerbox (KREN Architektur AG mit Tebit Haustechnik AG) übernimmt für Helvetia die Generalplanung, Bau-, Kosten- und Qualitätsmanagement für den Infrastrukturbau „Notstromanlage“. Die Notstromanlage versorgt primär das Rechenzentrum und die lebensnotwendigen Systeme des Hauptsitzes bei einem Stromausfall inkl. Lastabwurfmanagement.

Im Untergeschoss werden die Räumlichkeiten für die Installation des Notstromdieselaggregats mit allen zugehörigen Einrichtungen vorbereitet. Herausforderungen im Bereich Brandschutz und vor allem Bau unter laufendem Betrieb erhöhen den Komplexitätsgrad. Auf dem Dach des Gebäudes sind die Rückkühlaggregate und die Abgasanlage installiert. Um einen komfortablen Zugang zum Dach zu ermöglichen wird eine neue Aussentreppe zum Attikageschoss realisiert.

Die Umbauten und Netzumstellung fanden unter laufendem Betrieb des Unternehmens und des Rechenzentrums statt. Die Aufschaltung des Notstromaggregats an das bestehende Netz musste mit äusserster Sorgfalt erfolgen, um die sensiblen Daten des Unternehmens nicht zu gefährden.

 

    2036

    INFRASTRUKTURBAU HELVETIA VERSICHERUNGEN, BASEL

    ARGE Powerbox (KREN Architektur AG mit Tebit Haustechnik AG) übernimmt für Helvetia die Generalplanung, Bau-, Kosten- und Qualitätsmanagement für den Infrastrukturbau „Notstromanlage“. Die Notstromanlage versorgt primär das Rechenzentrum und die lebensnotwendigen Systeme des Hauptsitzes bei einem Stromausfall inkl. Lastabwurfmanagement.

    Im Untergeschoss werden die Räumlichkeiten für die Installation des Notstromdieselaggregats mit allen zugehörigen Einrichtungen vorbereitet. Herausforderungen im Bereich Brandschutz und vor allem Bau unter laufendem Betrieb erhöhen den Komplexitätsgrad. Auf dem Dach des Gebäudes sind die Rückkühlaggregate und die Abgasanlage installiert. Um einen komfortablen Zugang zum Dach zu ermöglichen wird eine neue Aussentreppe zum Attikageschoss realisiert.

    Die Umbauten und Netzumstellung fanden unter laufendem Betrieb des Unternehmens und des Rechenzentrums statt. Die Aufschaltung des Notstromaggregats an das bestehende Netz musste mit äusserster Sorgfalt erfolgen, um die sensiblen Daten des Unternehmens nicht zu gefährden.